Tempo-Team Blog

Jobs & Berufe

Jobprofil: Notarfachangestellte

Notarfachangestellte unterstützen Notare bei ihrer täglich anfallenden Arbeit. Sie führen vorbereitende und begleitende Arbeiten aus und übernehmen auch allgemeine organisatorische und kaufmännische Tätigkeiten. Der Beruf des Notarfachangestellten ist ein anerkannter Ausbildungsberuf, der nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung gute Berufsaussichten bietet.

Jobprofil: Zerspanungsmechaniker

Zerspanungsmechaniker ist ein technisch-handwerklicher Beruf, bei dem spanende Verfahren, wie das Drehen und Fräsen, Bohren und Schleifen mit der Hand, mit konventionellen Maschinen sowie CNC-gesteuerte Maschinen, zum Einsatz kommen. Der Ausbildungsberuf ist auf eine Ausbildungsdauer von dreieinhalb Jahren ausgelegt. In den vielen Industrie- und Handwerksunternehmen sind Zerspanungsmechaniker beschäftigt. Der Beruf erfordert ein hohes Maß an Präzision und technisches Verständnis.

Jobprofil, Stellenbeschreibung Schweißer

Schweißer arbeiten mit Metallen wie Stahl, Aluminium, Edelstahl oder Messing. Hierbei sind gute Materialkenntnisse, Handfertigkeit, Augenmaß und Sorgfalt gefragt. Nachfolgend erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Tätigkeitsfelder, Ausbildung und Perspektiven in diesem interessanten Beruf.

Jobprofil: Rechtsanwaltsfachangestellte

Ihre Talente liegen im Bereich Kommunikation und Organisation? Sie sind sicher in der Rechtschreibung, haben ein gutes Ausdrucksvermögen und interessieren sich für juristische Sachverhalte? Dann könnte der Rechtsanwaltsfachangestellte, umgangssprachlich auch Rechtsanwaltsgehilfe genannt, der richtige Beruf für Sie sein.

Jobs und Digitalisierung

Laut World Economic Forum könnten in den nächsten zehn Jahren bis zu 50 Prozent der heutigen Arbeitsplätze nicht mehr existieren. Mehr als 5 Millionen Arbeitsplätze allein in Deutschland würden in den nächsten drei Jahren durch KI und Algorithmen verloren gehen. Bis 2025 sind weltweit gut 75 Millionen Arbeitsplätze durch Digitalisierungsprozesse gefährdet. Gleichzeitig könnten aber 133 Millionen neue Jobs entstehen. Im Saldo würde dies sogar einen Zuwachs an Arbeitsplätzen bedeuten.

Unsere Website setzt Cookies ein um unsere Dienste für Sie bereitzustellen.
Ohne Ihr Einverständnis können technische Einschränkungen beim Besuch unserer Seite auftreten. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden