Tempo-Team Blog

Jobs & Berufe

Programmiersprachen für Ingenieure

Digitalisierung und Automatisierung spielen gerade in den Ingenieur-Berufen eine große Rolle. Laut VDI-Ingenieurmonitor sind Ingenieure, die Schnittstellen bedienen können, besonders gefragt. Fundierte IT-Kenntnis werden für Ingenieure also immer wichtiger. Doch welche Programmiersprachen sollten Ingenieure erlernen und beherrschen?

Jobprofil Bürokraft, kaufmännische Fachkraft

Als Bürokraft, auch als kaufmännische Fachkraft bezeichnet, übernehmen Sie vielfältige Bürotätigkeiten. Sie unterstützt damit verschiedene Abteilungen innerhalb eines Unternehmens und sind in unterschiedliche Arbeitsabläufe involviert. Die genauen Tätigkeiten können je nach Einsatzbereich sehr unterschiedlich ausfallen.

Jobprofil: IT-Systemadministrator

Computer sind aus dem Arbeitsalltag nahezu aller Unternehmen kaum wegzudenken. Wichtig also, dass im Unternehmen eine Person beschäftigt ist, die sich mit der IT und den Computer-Netzwerken auskennt, sie zuverlässig am Laufen hält und bei Problemen schnelle Lösungen findet. Diese Aufgabe fällt dem IT-Systemadministrator zu.

Qualitätsingenieur (SQA)

Die Globalisierung stellt Unternehmen immer wieder vor neue Aufgaben. Mit der zunehmenden Auslagerung der Produktion z.B. nach Osteuropa und Asien sieht sich auch die Qualitätssicherung neuen Herausforderungen gegenüber. Denn die Qualitätsstandards unterscheiden sich und entsprechen nicht immer den westeuropäischen Verhältnissen. Hier kommt der Qualitätsingenieur (SQA) ins Spiel.

Jobprofil: Elektroinstallateur

Einbau, Inbetriebnahme und Wartung von elektrischen Anlagen gehören zu den Hauptaufgaben des Elektroinstallateurs, bzw. des Elektronikers für Energie- und Gebäudetechnik, wie der Ausbildungsberuf seit 2004 genannt wird. Das Berufsbild umfasst jedoch noch wesentlich mehr als diese typischen Aufgabenschwerpunkte, was die überdurchschnittliche Ausbildungsdauer von insgesamt 3,5 Jahren verdeutlicht.

Jobprofil: Notarfachangestellte

Notarfachangestellte unterstützen Notare bei ihrer täglich anfallenden Arbeit. Sie führen vorbereitende und begleitende Arbeiten aus und übernehmen auch allgemeine organisatorische und kaufmännische Tätigkeiten. Der Beruf des Notarfachangestellten ist ein anerkannter Ausbildungsberuf, der nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung gute Berufsaussichten bietet.

Unsere Website setzt Cookies ein um unsere Dienste für Sie bereitzustellen.
Ohne Ihr Einverständnis können technische Einschränkungen beim Besuch unserer Seite auftreten. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden