Tempo-Team Blog

Jobprofil: Elektrotechniker (m/w/d)

Jobprofil: Elektrotechniker

Elektrotechniker befassen sich mit der Entwicklung, Installation und Reparatur elektrischer Anlagen und Geräte. Elektrotechniker ist kein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf im klassischen Sinn. Umgangssprachlich wird die Berufsbezeichnung vielmehr als Sammelbegriff für verschiedene Berufe genutzt, die dem Tätigkeitsfeld der Elektrotechnik zugeordnet sind. Elektronik und Technik sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. In der Elektrotechnik ergreifen Sie daher eine Tätigkeit mit Zukunft.

Typische Aufgaben und Tätigkeitsfelder eines Elektrotechnikers

Als Elektrotechniker, Elektroniker oder Elektrokonstrukteur beschäftigen Sie sich mit elektrischen Anlagen und Geräten aller Art. Diese können in Hinblick auf Größe und Anwendungsgebiet, auf dem sie verwendet werden, ganz unterschiedlich ausfallen. Dementsprechend vielfältig sind die Einsatzbereiche in Industrie, Forschung & Entwicklung, Handel und Handwerk.

Sie können zum Beispiel in der Entwicklung oder der Konstruktion arbeiten: in Ingenieurbüros oder Entwicklungsabteilungen von Elektronikunternehmen. Auch als Leiter auf Baustellen übernehmen Elektroniker wichtige Aufgaben. Sie sind unter anderem dafür verantwortlich, dass Solaranlagen, Heizungs- und Klimaanlagen oder Beleuchtungsanlagen ordnungsgemäß installiert werden.

Elektroniker können ebenfalls eine Anstellung im Servicebereich finden. Hier übernehmen sie die Koordination von Mitarbeitern, die sich bei den Kunden um die Identifikation und Behebung technischer Störungen kümmern. Weitere Tätigkeitsfelder für Elektrotechniker und Elektroniker sind der Vertrieb sowie die Betreuung von elektrischen Produktionsanlagen oder Gebäudetechnik.

Außerdem werden Elektrokonstrukteure benötigt, um regelmäßige elektrotechnische Überprüfungen durchzuführen, die für alle elektronischen Geräte Pflicht sind.

So werden Sie Elektrotechniker

Insgesamt gibt es in Deutschland rund 40 Berufe im Bereich der Elektrotechnik. Die besten Aussichten für eine Anstellung als Techniker im Bereich Elektronik haben Sie, wenn Sie zusätzlich zur Ausbildung in einem dieser Berufe eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker/Elektrotechniker an einer Fachschule absolvieren. Diese dauert in der Regel zwei Jahre.

Als Schwerpunkt während der Weiterbildung können Sie sich für die Informations- und Kommunikationstechnik oder die Energie- und Automatisierungstechnik entscheiden.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung ist eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem fachverwandten Bereich. Im Handwerk sind das zum Beispiel folgende Ausbildungsberufe:

  • Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik
  • Elektroniker für Informations- und Systemtechnik
  • Elektroniker Fachrichtung Automatisierungstechnik
  • Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
  • Elektroniker Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik

Auch in der Industrie gibt es verschiedene Ausbildungsberufe, die Sie für die Weiterbildung qualifizieren. Dazu gehören unter anderem die Ausbildungen zum:

  • Elektroniker für Betriebstechnik
  • Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme
  • Elektroniker für luftfahrttechnische Systeme
  • Industrieelektriker Fachrichtung Betriebstechnik
  • Industrieelektriker Fachrichtung Geräte und Systeme
  • Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker
  • Mechatroniker

Inhalte der Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker

Je nachdem, welchen Schwerpunkt Sie wählen, unterscheiden sich die Ausbildungsinhalte stark voneinander. Wenn Sie sich für den Bereich der Energie- und Automatisierungstechnik entscheiden, dann liegen die inhaltlichen Schwerpunkte auf folgenden Fächern:

  • automatisierte Fertigung
  • elektrische Energieversorgung
  • Energietechnik
  • Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Antriebstechnik
  • Nachrichten- und Informationstechnik

Der Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnik legt seinen Fokus auf:

  • digitale Kommunikationstechniken
  • Installation und Administration von Netzwerken
  • Optimierung und Erweiterung der IT-Infrastruktur von Unternehmen
  • Sicherheitsanforderungen von IT-Systemen

Abgeschlossen wird die zweijährige Weiterbildung durch eine staatliche Technikerprüfung. Die Fortbildung kann auch berufsbegleitend in Teilzeit erfolgen. Hier müssen Sie eine Zeitspanne von drei bis vier Jahren veranschlagen. Ebenso ist die Teilnahme an einem Fernkurs möglich.

Welche Voraussetzungen ein Techniker der Elektrotechnik mitbringen sollte

Elektrotechniker sollten ein ausgeprägtes technisches Verständnis besitzen und handwerkliches Geschick mitbringen. Eine eigenverantwortliche und präzise Arbeitsweise sollte selbstverständlich sein. Zudem sind IT-Kenntnisse wichtig. Diese ist stets ein wesentlicher Bestandteil moderner elektrotechnischer Anlagen. Verschiedene Einsatzbereiche können auch Überstunden oder Arbeit am Wochenende erfordern. Wichtig ist zudem eine ausgeprägte Teamfähigkeit.

Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Die Einstiegschancen auf dem Arbeitsmarkt für Elektroniker und Elektrotechniker sind sehr gut. Technik spielt heutzutage in allen Bereichen des Lebens eine wichtige Rolle. Dies wird auch in Zukunft der Fall sein.

Aktuell herrscht ein Fachkräftemangel im Bereich der Elektrotechnik. Der Bedarf an Experten auf diesem Gebiet ist groß. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker / Elektrotechniker stehen Ihre Chancen besonders gut.

Mit zunehmender Berufserfahrung können Sie Ihr Wissen weiter ausbauen und vertiefen, um mehr Verantwortung und weitere Aufgaben zu übernehmen.

Was verdient man im Bereich der Elektrotechnik?

Das Einstiegsgehalt für Elektrotechniker ist stark abhängig von der jeweiligen Branche, der Größe des Unternehmens, seinem Standort und dem konkreten Einsatzbereich. In der Regel verdienen Techniker der Elektronik bei Berufseinstieg zwischen 2.200 und 3.000 Euro brutto im Monat. Mit steigender Berufserfahrung lässt sich das Gehalt weiter steigern. Nach wenigen Jahren können Sie auf diese Weise ein Bruttogehalt von monatlich 4.000 Euro und mehr realisieren.

Stellenangebote für Elektrotechniker (m/w/d)

Tempo-Team Personaldienstleistungen bietet kontinuierlich interessante Stellen im Bereich der Elektrotechnik an, sowohl in der direkten Personalvermittlung als auch in der Arbeitnehmerüberlassung / Zeitarbeit.

Nutzen Sie Ihre Chance auf eine Anstellung und interessante Job-Perspektiven bei einem der Top-Personaldienstleister in Deutschland. Informieren und bewerben Sie sich einfach über unsere Online-Jobbörse:

Aktuelle Stellenangebote für Elektrotechniker (m/w/d) ansehen.

Zurück

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und stetig verbessern zu können, setzen wir Cookies ein. Sie können selbst entscheiden welche Cookies gesetzt werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Speichern