Tempo-Team Blog

Jobprofil: Kraftfahrer (m/w/d)

Jobprofil: Kraftfahrer

Berufskraftfahrer, oder kurz Kraftfahrer, verbringen ihre Arbeitszeit von Berufswegen mit dem Fahren von Kraftfahrzeugen. Sie befördern darin Waren, Güter oder Personen. Wenn Sie als Kraftfahrer arbeiten möchten, egal ob als LKW-Fahrer oder Busfahrer, beginnt Ihr Einstieg in den Beruf meist mit einer klassischen dreijährigen Berufsausbildung.

Welche Aufgaben haben Berufskraftfahrer?

Die Hauptaufgabe von berufsmäßigen Kraftfahrern besteht in der Beförderung von Waren, Gütern oder Personen. Im Gütertransport werden dazu LKW (Lastkraftwagen) verschiedener Art verwendet, beim Personentransport kommen Linien- bzw. Reisebusse zum Einsatz.

Darüber hinaus müssen Kraftfahrer zahlreiche weitere Tätigkeiten erledigen, die gewährleisten, dass die beförderte Fracht bzw. die Personen sicher und pünktlich ans Ziel kommen.

Als Fahrer eines LKWs müssen Sie vor Fahrtantritt überprüfen, ob Ihr Fahrzeug in Ordnung ist. Dazu gehört beispielsweise die Überprüfung von Reifendruck, Ölstand und der Beleuchtung. Ist etwas nicht in Ordnung, müssen entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden.

Befindet sich das Fahrzeug in einem ordnungsgemäßen Zustand, muss es anschließend vorschriftsmäßig beladen und die Frachtpapiere müssen kontrolliert werden. Nachdem die Waren ihren Bestimmungsort erreichen, müssen sie dort auch wieder ausgeladen werden.

Busfahrer sind ebenfalls dafür verantwortlich, dass ihr Bus sich bei Fahrtantritt in einem ordnungsgemäßen Zustand befindet. Zusätzlich zu dem, was auch LKW-Fahrer kontrollieren müssen, hat ein Busfahrer beispielsweise auch den Schließmechanismus der Türen zu überprüfen.

In welchen Unternehmen finden Kraftfahrer eine Anstellung?

Berufskraftfahrer arbeiten in Logistikunternehmen aller Art, beispielsweise in Transportunternehmen und Speditionen, bei Handels- und Industrieunternehmen, die einen eigenen Fuhrpark haben, sowie im Baugewerbe. Auch Unternehmen aus dem Bereich der Ver- und Entsorgung sowie Umzugsdienstleister beschäftigen LKW-Fahrer.

Busfahrer arbeiten meist für kommunale Verkehrsbetriebe oder für Reiseverkehrsunternehmern.

Wie läuft die Ausbildung zum LKW-Fahrer bzw. zum Busfahrer ab?

Bei der Ausbildung zum Berufskraftfahrer handelt es sich um eine klassische duale Berufsausbildung mit einer Dauer von drei Jahren. Sie findet parallel im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Es gibt keine bestimmten Zugangsvoraussetzungen, jedoch kann die Ausbildung zum Lkw-Fahrer erst ab dem 16. Lebensjahr und die zum Busfahrer erst ab dem 18. Lebensjahr begonnen werden. Während der Ausbildung wird auch der entsprechende Führerschein erworben. Hierfür ist ein bestimmtes Mindestalter nötig. Viele Auszubildenden haben vorher einen Hauptschulabschluss gemacht.

Im Ausbildungsbetrieb lernen die Auszubildenden unter anderem:

  • Funktionsweise der Fahrzeuge
  • Dokumentation von Leistungen und Abrechnung
  • Übernahme- und Abfahrtkontrolle
  • Ladungssicherung und Fahrgastsicherheit
  • Ablesen der Kontrollinstrumente

In der Berufsschule stehen unter anderem folgende Inhalte auf dem Stundenplan:

  • Rechtsvorschriften im Straßenverkehr
  • Pflege und Wartung von Nutzfahrzeugen
  • Verhalten bei Unfällen
  • Routen und Touren planen und durchführen
  • Einsatz elektronischer Geräte

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres findet eine Zwischenprüfung statt. Diese dient der Überprüfung des Lernfortschrittes. Mit dem erfolgreichen Bestehen der Abschlussprüfung am Ende des dritten Lehrjahres wird die Ausbildung zum Berufskraftfahrer beendet.

Die Abschlussprüfung besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Hierbei muss unter anderem eine Testfahrt mit einem LKW oder einem Bus absolviert werden.

Welche Voraussetzungen sollten Kraftfahrer mitbringen?

Berufskraftfahrer sollten Interesse an Fahrzeugen und ihrer Technik mitbringen. Sie sollten außerdem sorgfältig arbeiten können und ein hohes Verantwortungsbewusstsein besitzen. Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit sind besonders wichtige Eigenschaften, die Sie als guten LKW- bzw. Busfahrer auszeichnen.

Darüber hinaus sollten Sie körperlich belastbar und stressresistent sein. Als LKW-Fahrer sind Sie oft lange unterwegs. Sie sitzen viele Stunden hinter dem Steuer und müssen in Ihrem Fahrzeug übernachten. Das Fahren sollte Ihnen daher Freude bereiten. Längere Abwesenheit von Ihrer Familie darf kein Problem sein.

Englische oder andere Sprachkenntnisse sind zusätzlich von Vorteil. Dies gilt besonders, wenn Sie im grenzüberschreitenden Transportwesen arbeiten. Doch auch innerhalb Deutschlands kommen Sie häufig mit Fahrgästen oder Warenempfängern aus den unterschiedlichsten Ländern in Kontakt.

Was verdient ein Kraftfahrer?

Die Höhe der Vergütung, die Sie als Berufskraftfahrer erhalten, hängt von dem Sie beschäftigenden Betrieb, seiner Größe, dem Standort sowie der Branche ab. Auch ein Tarifvertrag, dem der Arbeitgeber eventuell unterliegt, wirkt sich auf die Verdienstmöglichkeiten aus.

Im ersten Ausbildungsjahr erhalten angehende Kraftfahrer im Durchschnitt zwischen 600 und 900 EUR brutto monatlich. Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr steigt der Verdienst jeweils um etwa 50 bis 100 EUR brutto im Monat an. Das Brutto-Einstiegsgehalt von Lkw- und Busfahrern liegt zwischen 1.500 und 2.000 EUR im Monat. Es lässt sich mit zunehmender Berufserfahrung und Spezialisierung auf eine bestimmte Fachrichtung, zum Beispiel im Bereich des Transports von Gefahrgütern, auf Spitzengehälter von bis zu 4.000 EUR steigern. (Stand: 10.2021)

Welche Perspektiven haben LKW- und Busfahrer?

Die Einstiegschancen für Berufskraftfahrer nach der Ausbildung stehen sehr gut. Die meisten Ausbildungsbetriebe übernehmen ihre Auszubildende nach der erfolgreich absolvierten Abschlussprüfung.

Der vielfach geplante weitere Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel verspricht für Busfahrer wohl auch in Zukunft einen gesicherten Arbeitsplatz.

Die Zukunft für LKW-Fahrer sieht ebenfalls gut aus. Der Onlinehandel boomt und auch in anderen Branchen müssen täglich viele Tonnen Güter und Waren an alle erdenklichen Orte auf der ganzen Welt transportiert werden.

Wollen Sie sich nach der Ausbildung noch weiter fortbilden, können Sie dies zum Beispiel im Rahmen einer Fortbildung zum/r Kraftverkehrsmeister/-in oder zum/zur Verkehrsfachwirt/-in tun.

Stellenangebote Kraftfahrer (m/w/d)

Tempo-Team Personaldienstleistungen bietet kontinuierlich interessante Stellen für Kraftfahrer an, sowohl in der direkten Personalvermittlung als auch in der Arbeitnehmerüberlassung / Zeitarbeit.

Nutzen Sie Ihre Chance auf eine Anstellung und interessante Job-Perspektiven bei einem der Top-Personaldienstleister in Deutschland. Informieren und bewerben Sie sich einfach über unsere Online-Jobbörse:

Stellenangebote für Kraftfahrer (m/w/d)

 

Zurück

Willkommen Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies Sie bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für Sie am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Sie können Ihre Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachten Sie, dass Sie dadurch möglicherweise einige Funktionen verlieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Cookie-Einstellungen Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Sie befinden sich auf www.tempo-team.com, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.com und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über Ihren Browser auf Ihrem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf Ihr Gerät, Ihren Browser und die Art und Weise, wie Sie unsere Inhalte durchblättern, und sind nicht mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse oder Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet. Unsere Datenschutzerklärung und diese Cookie-Erklärung. Weitere Informationen

Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von Ihnen durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen Ihrer Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung Ihres Browsers und Internet-Geräts. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, werden Sie weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern