Tempo-Team Blog

Jobprofil: MTA – Medizinisch-technischer Assistent (m/w/d)

Jobprofil: MTA - Medizinisch-technische Assistentin

Der Beruf des Medizinisch-technischen Assistenten (kurz: MTA) ist ein anerkannter Ausbildungsberuf, in dem Sie sich mit der Bedienung von medizinischen Geräten und deren Anwendung im Rahmen der Untersuchung von Patienten beschäftigen. MTAs arbeiten in Kliniken und Facharztpraxen sowie in medizinischen Laboren und Forschungseinrichtungen, Zentren für Diagnostik oder in medizintechnischen Unternehmen.

Aufgaben Medizinisch-technische Assistentin, Medizinisch-technischer Assistent

Die Tätigkeiten einer/s MTA umfassen die Durchführung unterschiedlicher Untersuchungen mit Hilfe von medizinischen Geräten. Je nach Fachrichtung unterscheiden sich die jeweiligen Aufgabengebiete. Seit 1971 unterteilt sich das Berufsbild in drei unterschiedliche Fachrichtungen, zu denen im Jahr 1993 eine vierte Fachrichtung dazu kam. Im Einzelnen sind dies:

  • Medizinisch-technische/r Radiologieassistent/in (kurz: MTRA)
  • Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in (kurz: MTLA)
  • Veterinärmedizinisch-technische/r Assistent/in (kurz: VMTA)
  • Medizinisch-technische/r Assistent/in für Funktionsdiagnostik (kurz: MTAF)

Je nach Spezialisierung gehören das Testen des Gleichgewichtssinns, die Kontrolle von Herzschrittmachern, die Durchführung von Hörtests oder das Testen der Lungenfunktion zu Ihren Aufgaben. Auch administrative Aufgaben, wie zum Beispiel die Anmeldung von Patienten und die Dokumentation der Daten, prägen den Berufsalltag eines Medizinisch-technischen Assistenten. Nicht zu verwechseln ist der Beruf mit dem des Medizinischen Fachangestellten (kurz: MFA).

Medizinische Fachangestellte kümmern sich stärker um die Betreuung der Patienten und fungiert als Schnittstelle zwischen ihnen und dem behandelnden Arzt. Der/die MFA hat in der Regel weniger eigenverantwortliche Aufgaben als der/die MTA.

Die Ausbildung zur Medizinisch-technischen Assistentin

Die Ausbildung zur Medizinisch-technischen Assistentin bzw. zum Medizinisch-technischen Assistenten dauert drei Jahre. Sie findet an Berufsfachschulen statt und wird durch Praktika ergänzt. Auszubildende in kommunalen Krankenhäusern und Unikliniken erhalten seit 2019 eine monatliche Ausbildungsvergütung in folgender Höhe (brutto):

  1. Ausbildungsjahr: 965,24 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.025,30 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.122,03 Euro

Die Ausbildungsinhalte umfassen zunächst allgemeine medizinische, chemische und physikalische Grundlagen. Später spezialisieren sich diese auf die von Ihnen gewählte Fachrichtung. Zu den Ausbildungsthemen gehören unter anderem:

  • Anatomie
  • Hygiene
  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Arzneimittellehre
  • Psychologie
  • Physiologie
  • Gerätekunde
  • EDV und Dokumentation

Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung ab, die aus einem mündlichen, schriftlichen und praktischen Teil besteht.

Voraussetzungen für den Beruf der Medizinisch-technischen Assistentin

Ein mittlerer Bildungsabschluss mit guten Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern ist die optimale Voraussetzung, um den Beruf des/r MTA zu erlernen. Neben medizinischem Interesse ist auch ein ausgeprägtes technisches Verständnis von Vorteil. MTAs sollten zudem gerne mit Menschen umgehen, emphatisch und teamfähig sein. Eine gewisse Stresstoleranz sowie psychische Stabilität sind weitere wichtige Eigenschaften.

Die Einstiegschancen und das Gehalt als MTA

Die Einstiegschancen für MTA stehen aktuell sehr gut. In der Gesundheitsbranche herrscht ein akuter Fachkräftemangel. Das Einstiegsgehalt für Medizinisch-technischen Assistenten liegt aktuell (2020) bei rund 2.000 Euro brutto im Monat. Mit zunehmender Erfahrung steigt dies auf ein durchschnittliches monatliches Bruttogehalt von etwa 2.900 Euro. Es sind Spitzengehälter von bis zu 3.400 Euro möglich.

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Medizinisch-technische Assistenten

Für MTAs gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, sich beruflich weiterzuentwickeln. Sie können zum Beispiel eine Weiterbildung zum Biomedizinischen Fachanalytiker, eine Fortbildung zum Betriebswirt für Management im Gesundheitswesen oder eine Ausbildung zum Techniker der Fachrichtung Medizintechnik absolvieren. Auch ein Studium der Fachrichtungen Medizin, Medizintechnik, Gesundheitsmanagement oder Pflegemanagement sind unter Umständen Entwicklungsoptionen.

Stellenangebote MTA – Medizinisch-technischer Assistent (m/w/d)

Tempo-Team Personaldienstleistungen bietet kontinuierlich interessante Stellen für Medizinisch-technische Assistenten an, sowohl in der direkten Personalvermittlung als auch in der Arbeitnehmerüberlassung / Zeitarbeit.

Nutzen Sie Ihre Chance auf eine Anstellung und interessante Job-Perspektiven bei einem der Top-Personaldienstleister in Deutschland. Informieren und bewerben Sie sich einfach über unsere Online-Jobbörse:

Aktuelle Stellenangebote MTA – Medizinisch-technischer Assistent (m/w/d) ansehen.

Zurück

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und stetig verbessern zu können, setzen wir Cookies ein. Sie können selbst entscheiden welche Cookies gesetzt werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Speichern