Tempo-Team Blog

Jobprofil: Personaldienstleistungskauffrau (m/w/d)

Ausbildung: Personaldienstleistungskauffrau und Personaldienstleistungskaufmann

Als Personaldienstleistungskauffrau und Personaldienstleistungskaufmann sind Sie mit sämtlichen Leistungen betraut, die sich um die Beschaffung und Betreuung von Mitarbeitern für das eigene Unternehmen oder ein Kundenunternehmen drehen. Es handelt sich dabei um einen recht neuen Ausbildungsberuf im Ausbildungsbereich Industrie und Handel. Im Jahr 2008 nahmen die ersten Auszubildenden ihre Lehre auf.

Umgangssprachlich werden Personaldienstleistungskaufleute, kurz PDK, manchmal auch als Personalberater, Personaler, Personalreferent, Personalsachbearbeiter, Personalkaufleute, Personalvermittler oder Headhunter bezeichnet, wobei die Begriffe teilweise eine Spezialisierung auf bestimmte Tätigkeitsschwerpunkte oder auch eine eigenständige Berufsausbildung ausdrücken.

Welche Aufgaben haben Personaldienstleistungskaufleute?

Als Personaldienstleistungskaufmann bzw. Personaldienstleistungskauffrau sind Sie dafür zuständig, offene Stellen zu besetzen. Sie verfassen Stellenanzeigen, sehen sich aktiv auf dem Stellenmarkt um und laden geeignete Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch ein.

Anschließend ist es Ihre Aufgabe, den passenden Bewerber für die Stelle auszuwählen und den Arbeitsvertrag abzuschließen. Auch für die Personalbetreuung sind PDKs zuständig. Sie planen die Personalentwicklung und kümmern sich um nötige Fort- und Weiterbildungen der Mitarbeiter.

Zudem planen Sie den Personaleinsatz und führen regelmäßig Gespräche mit den Mitarbeitern. Personaldienstleistungskaufleute haben auch kaufmännische Aufgaben zu erledigen. Denn es gilt Kosten zu erfassen und Statistiken zu erstellen, um diese der Geschäftsleitung beziehungsweise dem Kundenunternehmen zu präsentieren.

Außerdem müssen Personalakten geführt, Urlaubs- und Fehltage dokumentiert und Lohnabrechnungen erstellt werden. Nicht zuletzt sind Personaldienstleistungskaufleute für die Akquise neuer Kundenunternehmen und die Betreuung der Bestandskunden zuständig.

Wie läuft die PDK-Ausbildung ab?

Die Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann/-frau ist ein klassischer dreijähriger Ausbildungsberuf. Sie findet dual in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb statt. Die Ausbildungsdauer kann bei entsprechender Vorbildung und sehr guter Leistung auf minimal zwei Jahre verkürzt werden. Während der Ausbildung liegt der Fokus auf folgenden Schwerpunkten:

  • Personalgewinnung
  • Personaleinsatz
  • Auftragsakquise und Marketing
  • Kommunikation und Kooperation
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Berufsbezogene Rechtsanwendung
  • Arbeitsgestaltung
  • Sicherheit am Arbeitsplatz

In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres ist eine Zwischenprüfung zu bestehen. Die Abschlussprüfung muss nach dem dritten Ausbildungsjahr abgelegt werden und besteht aus mehreren Teilprüfungen.

Welche Voraussetzungen sollte man als Personaldienstleistungskaufmann/-frau mitbringen?

Im Prinzip ist die Aufnahme einer Ausbildung zum PDK mit jedem Schulabschluss und sogar ohne Abschluss möglich. Die meisten Ausbildungsbetriebe stellen jedoch Schulabgänger mit einem mittleren Schulabschluss ein.

Gefragt sind gute Noten in Deutsch, Wirtschaft und Recht sowie Mathematik. Noch wichtiger sind in diesem Beruf allerdings die sozialen Kompetenzen. Da Sie als Personaldienstleistungskauffrau bzw. Personaldienstleistungskaufmann täglich mit Menschen zusammenkommen, sollten Sie kommunikativ, empathisch und kontaktfreudig sein.

Auch mit Konflikten müssen Sie umgehen können. Ihre Arbeitsweise sollte sorgfältig, gewissenhaft und selbstständig sein. Zudem ist es vorteilhaft, wenn Sie gut organisieren können, flexibel sind und ein gutes Verhandlungsgeschick haben. Kunden- und Serviceorientierung sind ebenfalls von besonderer Wichtigkeit für Personaldienstleistungskaufleute.

In welchen Betrieben finden Personaldienstleistungskaufleute eine Anstellung?

PDKs arbeiten oftmals in Personaldienstleistungsunternehmen, Zeitarbeitsfirmen und Personalberatungen. Größere Unternehmen, Konzerne und Behörden beschäftigen ebenfalls Personaldienstleistungskaufleute in ihren eigenen Personalabteilungen.

Wie sind die Arbeitsbedingungen für PDKs?

Personaldienstleistungskaufleute haben meist geregelte Arbeitszeiten in einer typischen Arbeitswoche von Montag bis Freitag. Überstunden sind eher die Ausnahme. In vielen Stellen müssen Sie auch nur in Ausnahmefällen auf Dienstreisen gehen. Je nach Position nehmen Sie aber regelmäßig an Jobmessen teil oder besuchen Kunden vor Ort. In den meisten Fällen ist es möglich, flexible Arbeitszeiten und Gleitzeit zu vereinbaren.

Was verdienen Personaldienstleistungskauffrauen/-männer?

Was Sie als PDK verdienen, hängt vom Unternehmen ab, in dem Sie arbeiten beziehungsweise Ihre Ausbildung absolvieren. Das Gehalt schwankt stark, je nach Betriebsgröße, Standort und Branche. Auch ein eventuell zugrunde liegender Tarifvertrag beeinflusst die Verdienstmöglichkeiten.

In der Regel liegt das durchschnittliche Gehalt im ersten Ausbildungsjahr bei 700 bis 1.000 EUR brutto. Im Laufe der Ausbildung erhöht es sich jährlich um rund 50 bis 100 EUR im Monat. Mit erfolgreich abgeschlossener Ausbildung können Sie mit einem Einstiegsgehalt von durchschnittlich 2.200 bis 2.500 EUR brutto monatlich rechnen. Mit zunehmender Berufserfahrung und Qualifikation können Spitzengehälter von etwa 3.500 EUR brutto im Monat erreicht werden. (Stand 12.2021)

Welche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Personaldienstleistungskaufleute?

Nach der Ausbildung haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten, sich beruflich weiterzuentwickeln. Seit 2010 gibt es zum Beispiel mit dem Personaldienstleistungsfachwirt einen staatlich anerkannten Fortbildungsberuf, der auf der PDK-Ausbildung aufbaut. Auch ein Studium lohnt sich, um sich in diesem Beruf weiterzubilden. Sie können sich zum Beispiel für ein Studium der Betriebswirtschaftslehre oder im Bereich Personalmanagement entscheiden. Je besser Sie sich weiterbilden, desto mehr Verantwortung können Sie übernehmen. Damit steigen natürlich auch Ihre Verdienstaussichten und Sie haben die Möglichkeit, Führungsverantwortung zu übernehmen.

Welche Perspektiven haben PDKs?

Personalarbeit ist ein sehr komplexes Gebiet, das durch Digitalisierung und Globalisierung immer spezieller wird. Es werden in diesem Bereich stets Fachkräfte benötigt, die sich auskennen und die ein Händchen dafür haben, offene Stellen schnell und passend zu besetzen sowie mit Bewerbern und Mitarbeitern gut umgehen können. Die Berufsperspektiven für Personaldienstleistungskaufleute sehen daher sehr gut aus. Experten auf diesem Gebiet sind aktuell und sicher auch in Zukunft gefragt.

Stellenangebote für Personaldienstleistungskaufleute (m/w/d)

Tempo-Team Personaldienstleistungen bietet kontinuierlich interessante Stellen für Personaldienstleistungskaufleute an, sowohl in der direkten Personalvermittlung als auch in der Arbeitnehmerüberlassung / Zeitarbeit.

Nutzen Sie Ihre Chance auf eine Anstellung und interessante Job-Perspektiven bei einem der Top-Personaldienstleister in Deutschland. Informieren und bewerben Sie sich einfach über unsere Online-Jobbörse:

Stellenangebote Personaldienstleistungskauffrau / Personaldienstleistungskaufmann (m/w/d)

Ausbildung zur Personaldienstleistungskauffrau / zum Personaldienstleistungskaufmann (m/w/d) bei Tempo-Team

Als Unternehmen für Personaldienstleistungen und Zeitarbeit bieten wir auch selbst deutschlandweit Ausbildungsstellen für Personaldienstleistungskaufleute an. Weitere Informationen zur Ausbildung bei Tempo-Team bietet der folgende Beitrag:

Berufsausbildung bei Tempo-Team: Karrierechancen in der Personalbranche

Zurück

Willkommen Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies Sie bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für Sie am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Sie können Ihre Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachten Sie, dass Sie dadurch möglicherweise einige Funktionen verlieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Cookie-Einstellungen Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Sie befinden sich auf www.tempo-team.com, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.com und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über Ihren Browser auf Ihrem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf Ihr Gerät, Ihren Browser und die Art und Weise, wie Sie unsere Inhalte durchblättern, und sind nicht mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse oder Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet. Unsere Datenschutzerklärung und diese Cookie-Erklärung. Weitere Informationen

Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von Ihnen durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen Ihrer Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung Ihres Browsers und Internet-Geräts. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, werden Sie weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern