Tempo-Team Blog

Jobprofile: Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w/d)

Jobprofil: Rechtsanwaltsfachangestellte

Ihre Talente liegen im Bereich Kommunikation und Organisation? Sie sind sicher in der Rechtschreibung, haben ein gutes Ausdrucksvermögen und interessieren sich für juristische Sachverhalte? Dann könnte der Rechtsanwaltsfachangestellte, umgangssprachlich auch Rechtsanwaltsgehilfe genannt, der richtige Beruf für Sie sein.

Das Aufgabenspektrum des Rechtsanwaltsfachangestellten ist interessant und abwechslungsreich, gleichzeitig aber auch bürokratisch und verwaltungsaufwendig. Zudem ist der Job sehr menschennah, da Rechtsanwaltsfachangestellte oftmals als erster Ansprechpartner für die Mandanten dienen.

Welche Tätigkeitsfelder haben Rechtsanwaltsfachangestellte?

Alles, was Recht ist: Hiermit beschäftigt sich auch der Rechtsanwaltsgehilfe und ist mit fundierten Rechtskenntnissen die helfende Hand der Anwälte.

Zu den Aufgaben von Rechtsanwaltsfachangestellten bei freiberuflichen Rechtsanwälten und in Kanzleien gehört unter anderem:

  • Termine vereinbaren
  • Akten führen und verwalten
  • Anrufe tätigen und annehmen und dabei die Fragen der Mandanten beantworten
  • Post bearbeiten
  • Schriftverkehr mit Mandanten, Gerichten oder anderen Kanzleien übernehmen
  • Anträge ausfüllen, Verträge und Schriftsätze vorbereiten
  • Honorarkosten und Gebühren berechnen
  • fristgerechte Zahlungseingänge und -ausgänge überwachen
  • auf sonstige Fristen und Termine achten
  • Mahnbescheide beantragen

Als Rechtsanwaltsfachangestellte bearbeiten Sie also die verschiedensten Aufgaben. Sie sind ein wahres Organisationstalent und benötigen für Ihren Job viel Sorgfalt und Verantwortungsgefühl. Rechtsanwälte verlassen sich auf Sie.

Sie organisieren den gesamten Kanzleialltag und haben stets einen guten Überblick über den Terminkalender, die Mandantenakten und wichtige Vorschriften. Sie sorgen dafür, dass die Unterlagen für Mandantengespräche oder Gerichtstermine pünktlich auf dem Schreibtisch des Anwalts liegen. Organisation ist für Sie alles.

Ausbildung zum Rechtsanwaltsfachangestellten

Die Ausbildung zum Rechtanwaltsfachangestellten erfolgt in der Regel als duale Berufsausbildung. Den Auszubildenden werden in einer dreijährigen Ausbildungszeit berufstheoretische Kenntnisse in der Berufsschule und praktische Kenntnisse beim Rechtsanwalt vermittelt.

Um die Ausbildung zum Rechtsanwaltsfachangestellten absolvieren zu können, müssen Sie mit einem Rechtsanwalt einen Berufsausbildungsvertrag schließen. Die Kanzleien wählen Ihre Kandidaten selbst aus. Meist werden ein mittlerer Bildungsabschluss oder die Hochschulreife vorausgesetzt.

Während der Ausbildungszeit muss eine Zwischenprüfung abgelegt werden. Diese Kammerprüfung dient der Ermittlung des Ausbildungsstands. Bei überdurchschnittlichen Leistungen kann die Prüfung eine vorzeitige Zulassung ermöglichen. Die Ausbildung zum Rechtanwalt-Fachangestellten wird durch die Abschlussprüfung beendet. Sie besteht aus einer 30-minütigen mündlichen Prüfung sowie mehreren 60- bis 90-minütigen schriftlichen Prüfungen, bei denen es um die Inhalte der gesamten Ausbildung geht. Danach dürfen sich die Absolventen Rechtsanwaltsfachangestellte/r (m/w/d) nennen.

Wo arbeiten Rechtsanwalt-Fachangestellte und wie sehen die Perspektiven aus?

Als Rechtsanwaltsfachangestellte arbeiten Sie meist direkt bei Anwälten und Notaren. Diese sind in der Regel auf bestimmte Rechtsgebiete spezialisiert, z.B. als Fachanwalt. Auch für Rechtsanwaltsfachangestellte besteht durch Fortbildungen und Schulungen die Möglichkeit zur Spezialisierung und Weiterbildung.

Aufgrund der umfassenden Kenntnisse finden ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte jedoch nicht nur bei Anwälten und in Kanzleien Beschäftigungsmöglichkeiten. In der öffentlichen Verwaltung, bei Banken, Versicherungen, in der Justiz, in Immobilienunternehmen, in Wirtschaftsprüfungsgesellschaften oder z.B. in Mahnabteilungen großer Versandhäuser haben sie ebenfalls gute Perspektiven.

Die Karrieremöglichkeiten sind vielfältig: In der Weiterbildung zum Rechtsassistenten qualifizieren Sie sich zum Beispiel für die eigenständige Bearbeitung verschiedenster Problemstellungen aus den Hauptrechtsgebieten Strafrecht, Zivilrecht und öffentliches Recht. Die Ausbildung ist zudem eine gute Möglichkeit für eine Fortbildung zum Rechtsfachwirt, um zusätzlich Führungsaufgaben übernehmen zu können. Dies ist mit einem zweijährigen berufsbegleitenden Studium möglich.

Zusammenfassung

Die mittlere Reife ist in der Regel die Voraussetzung für eine Ausbildung zum Rechtsanwaltsfachangestellten. Bewerber sollten gute Deutsch- und Englischkenntnisse mitbringen und sich natürlich für Recht und Betriebswirtschaftslehre interessieren. Weitere Voraussetzungen sind Sorgfältigkeit, Organisationstalent, Verantwortungsbewusstsein und Verschwiegenheit.

Die Berufschancen für ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte sind derzeit hervorragend. Die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt ist hoch und Absolventen haben gute Chancen, eine Stelle zu finden.

Gerade bei niedergelassenen Anwälten und in Anwaltskanzleien nehmen Sie als rechte Hand des Anwalts eine sehr verantwortungsvolle Position ein. Rechtsanwaltsfachangestellte sollten regelmäßig Weiterbildungen absolvieren, um bezüglich der Regeln und Gesetze auf dem Laufenden zu sein. Zudem ist es oftmals sinnvoll, sich zu spezialisieren, um die Karriere gezielt zu fördern.

Stellenangebote für Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w/d)

Tempo-Team Personaldienstleistungen bietet kontinuierlich interessante Stellen für Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w/d) an - sowohl in der direkten Personalvermittlung als auch in der Arbeitnehmerüberlassung / Zeitarbeit.

Nutzen Sie Ihre Chance auf eine Anstellung und interessante Job-Perspektiven bei einem der Top-Personaldienstleister in Deutschland. Informieren und bewerben Sie sich einfach über unsere Online-Jobbörse:

Aktuelle Stellenangebote für Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w/d) ansehen.

Zurück

Unsere Website setzt Cookies ein um unsere Dienste für Sie bereitzustellen.
Ohne Ihr Einverständnis können technische Einschränkungen beim Besuch unserer Seite auftreten. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden