Tempo-Team Blog

Jobprofile: Speditionskaufmann (m/w/d)

Jobprofil: Speditionskaufmann

Speditionskaufleute haben im Transportwesen eine wichtige organisatorische Aufgabe. Der Beruf ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Offiziell lautet die Berufsbeschreibung seit August 2004 Kauffrau bzw. Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung. Diese Umbenennung soll, neben den klassischen speditionellen Tätigkeiten, die gestiegene Bedeutung der Logistik innerhalb des Berufsfeldes verdeutlichen und die dadurch veränderten Anforderungen.

Die Aufgaben Speditionskaufmann / Speditionskauffrau

Als Speditionskauffrau oder Speditionskaufmann sind Sie für die Organisation des Versands und des Umschlags sowie der Lagerung von Gütern zuständig. Dabei überwachen sie sämtliche logistischen Abläufe und sorgen so dafür, dass die Waren zum vorgegebenen Zeitpunkt an ihrem Bestimmungsort eintreffen.

Die einzelnen Aufgaben sind je nach Unternehmen sehr unterschiedlich. Entsprechend Art und Umfang der Ware müssen Sie das passende Transportmittel bestimmen, einen Frachtführer beauftragen und die optimale Verpackung auswählen. Auch um sämtliche Warenbegleitdokumente, den Versicherungsschutz sowie um die Zollabfertigung bei einem Transport in oder aus einem Drittland müssen Sie sich als Kauffrau bzw. der Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung kümmern.

Im Falle eines Transportschadens sind Speditionskaufleute zudem oftmals zuständig für die Abwicklung der Schadensregulierung.

Die Ausbildung zur Kauffrau / zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung

Die Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung dauert in der Regel drei Jahre. Nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) gibt es keine formalen Zugangsvoraussetzungen. Bewerber mit Realschulabschluss oder Hochschulreife werden jedoch von den meisten Arbeitgebern bevorzugt.

Die duale Ausbildung findet sowohl in der Berufsschule als auch im Ausbildungsbetrieb statt. Die schulische Ausbildung kann an zwei Tagen in der Woche oder in Form von Blockunterricht erfolgen. Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres werden in einer Zwischenprüfung Ihre erlernten Kenntnisse überprüft.

Nach dem dritten Lehrjahr findet die Abschlussprüfung vor der IHK statt. Diese besteht aus einem schriftlichen Teil und einem fallbezogenen Fachgespräch. Die schriftliche Prüfung umfasst folgende Prüfungsbereiche:

  • Leistungserstellung in Spedition und Logistik
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Voraussetzungen, die Sie mitbringen sollten

Als Speditionskauffrau oder Speditionskaufmann sollten Sie ein hohes organisatorisches Talent besitzen und stressresistent sein. Ein sorgfältiges und planvolles Vorgehen ist bei allen Aufgaben von großer Wichtigkeit. Speditionskaufleute müssen sowohl selbstständig handeln können als auch in einem Team gute Arbeit leisten. Gute Kommunikationsfähigkeit, Kontaktbereitschaft und Flexibilität sind ebenfalls ist von großer Wichtigkeit.

Ausbildungsbetriebe legen meist Wert auf gute Noten in Mathematik, Wirtschaft und Deutsch. Gute Englischkenntnisse sowie andere Fremdsprachen sind von Vorteil, da Sie als Speditionskauffrau bzw. Speditionskaufmann oftmals Kontakt zu Kunden und Kollegen im Ausland haben.

Häufig gibt es in diesem Beruf ungeregelte Arbeitszeiten oder die Notwendigkeit zum Schichtdienst. Daher sollten flexible Arbeitszeiten und Überstunden für Sie kein Problem darstellen.

Potenzielle Arbeitgeber für Speditionskaufleute

Potenzielle Arbeitgeber gibt es für Speditionskaufleute recht viele. Die Branche wächst stetig und die Zukunftsaussichten sind äußerst gut. Speditionskauffrauen und Speditionskaufmänner arbeiten in Luftfracht-, Seefracht- und LKW-Speditionen sowie in Unternehmen aus den Bereichen Umschlag und Lagerwirtschaft. Auch bei Kurier-, Express- und Paketdiensten sowie bei Schifffahrtsunternehmen und Reedereien finden Speditionskaufleute eine Anstellung.

Fluggesellschaften mit Frachtflugzeugen und Industrie- und Handelsunternehmen mit eigener Logistikabteilung beschäftigen ebenfalls Kaufmänner und Kauffrauen für Spedition und Logistikdienstleistung. Der Arbeitsort ist typischerweise im Büro. Gelegentlich müssen auch Vorgänge in einem Lager oder auf Betriebshöfen überwacht oder kontrolliert werden.

Verdienstmöglichkeiten für die Kauffrau/den Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung

Die Höhe des Verdienstes während der Ausbildung und danach hängt stark vom Standort und der Größe des Betriebes ab. In der Regel staffelt sich die brutto Ausbildungsvergütung von Speditionskaufleuten im Monat wie folgt (Stand 2020):

  1. Ausbildungsjahr: 700 bis 800 EUR
  2. Ausbildungsjahr: 750 bis 850 EUR
  3. Ausbildungsjahr: 800 bis 900 EUR

Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung liegt das Einstiegsgehalt bei rund 1.700 bis 2.200 EUR brutto monatlich. Mit zunehmender Berufserfahrung und angeschlossenen Weiterbildungen steigen die Durchschnittsgehälter für Speditionskaufleute auf brutto etwa 2.300 bis 2.500 EUR im Monat. Es sind Spitzengehälter von bis zu 3.000 EUR und mehr möglich.

Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Speditionskaufleute

Der Beruf der Speditionskauffrau bzw. des Speditionskaufmanns ist sehr vielfältig und erlaubt zahlreiche Spezialisierungsmöglichkeiten. Je nach gewähltem Fachbereich gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der beruflichen Fort- und Weiterbildung. Wenn Sie eine leitende Position anstreben, bietet sich die Weiterbildung zum Fach- oder Betriebswirt an, beispielsweise zum Fachwirt für Güterverkehr und Logistik. Auch ein Studium der Logistik, der Verkehrsbetriebswirtschaft oder der Betriebswirtschaftslehre kann weitere Karriereschritte vorbereiten.

Stellenangebote Speditionskaufmann (m/w/d)

Tempo-Team Personaldienstleistungen bietet kontinuierlich interessante Stellen für Speditionskaufleute an, sowohl in der direkten Personalvermittlung als auch in der Arbeitnehmerüberlassung / Zeitarbeit.

Nutzen Sie Ihre Chance auf eine Anstellung und interessante Job-Perspektiven bei einem der Top-Personaldienstleister in Deutschland. Informieren und bewerben Sie sich einfach über unsere Online-Jobbörse:

Aktuelle Stellenangebote Speditionskaufmann (m/w/d) ansehen.

Zurück

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und stetig verbessern zu können, setzen wir Cookies ein. Sie können selbst entscheiden welche Cookies gesetzt werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Speichern