Tempo-Team Blog

BAP Job-Navigator 08/2018: „Benefits“: Gehalt und Weiterbildung sind die Top-Benefits der Unternehmen für potenzielle Mitarbeiter

Job Navigator 2018

Um geeignete und qualifizierte Mitarbeiter für sich zu gewinnen, braucht es heutzutage mehr als nur ein gutes Image oder einen attraktiven Standort. Der aktuelle BAP Job-Navigator wirft einen Blick auf die vielfältigen Anreize, die Unternehmen aktuell bieten.

Womit locken Firmen ihre potentiellen Mitarbeiter und wie halten Sie diese? Sind es vorrangig klassische monetäre Anreize oder sprechen Unternehmen die Bewerber auch gezielt mit Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen an? Und welche weiteren Benefits werden bereitgestellt, um sich von der Konkurrenz am umkämpften Arbeitsmarkt abzusetzen?

Monetäre Anreize nach wie vor an der Spitze

Der Job-Navigator zeige: Unternehmen locken zukünftige Mitarbeiter nach wie vor vor allem mit monetären Anreizen, resümiert der BAP in einer Pressemeldung.

Neben Prämien, Boni und Sonderzulagen spielen Urlaubs- und Weihnachtsgeld eine große Rolle. In jeweils 12 Prozent der im Juli analysierten Stellenanzeigen wird mit Weihnachts- und/oder Urlaubsgeld geworben. Prämien, Sonderzulagen und Gutscheine werden in 23 Prozent der Anzeigen erwähnt. Rund 7.480 Firmen bieten Provisionen und Bonuszahlungen an, was knapp 3 Prozent der Stellenanzeigen betrifft. In puncto betrieblicher Altersvorsorge sind es ebenfalls knapp 7 Prozent. Zwei Prozent der Stellenanzeigen verweisen auf eine Mitarbeiterbeteiligung im Sinne von Aktienprogrammen oder vermögenswirksamen Leistungen und 815 Unternehmen stellen ein 13. Monatsgehalt in Aussicht.

Weiterbildung zählt zu Top Benefits, Home-Office-Angebote deutlich seltener

In rund 29 Prozent aller Stellenanzeigen wird ausdrücklich auf die Möglichkeit hingewiesen, dass Mitarbeiter an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen können. Damit liegt dieses Angebot auf dem zweiten Platz im analysierten Zeitraum. Auch die Aufsicht auf Karriere- und Aufstiegschance spielt eine große Rolle.

Dem Wunsch vieler Arbeitnehmer nach flexibler Arbeitsgestaltung und der Möglichkeit, auch von zu Haus aus zu arbeiten, wird hingegen deutlich seltener in den untersuchten Stellenanzeigen Rechnung getragen.

Angebote rund um das Thema Gesundheit spielen kaum eine Rolle. In gerade einmal 2,4 Prozent der Inserate werden explizit Gesundheitsmaßnahmen, -förderungen sowie Betriebssport genannt.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.personaldienstleister.de/presse/nachricht-des-tages/ndt/bap-job-navigator-082018-benefits.html

Über den BAP Job-Navigator

Der BAP Job-Navigator, herausgeben vom Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP), wertet monatlich die Stellenangebote aus 200 Printmedien, 138 Online Jobbörsen, mehr als 30.000 Firmenwebsites und der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit aus. Im Zeitraum Juli 2018 wurden insgesamt 1.256.940 Stellenanzeigen von über 145.740 Unternehmen analysiert. Wenn mehrere Anzeigen für eine Stelle geschaltet wurden, werden diese zusammengefasst und nicht mehrfach gezählt.

Zurück

Unsere Website setzt Cookies ein um unsere Dienste für Sie bereitzustellen.
Ohne Ihr Einverständnis können technische Einschränkungen beim Besuch unserer Seite auftreten. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden