Tempo-Team Blog

Ein Hoch auf Late-Boomer

Late Boomer

Unsere Zwanziger sind entscheidend dafür, welche beruflichen Ziele wir in unserem Leben erreichen können. Diese Aussage ist weit verbreitet, aber stimmt sie auch? Ist der Zug jenseits der 30 abgefahren? Oder haben wir sogar später im Berufsleben bessere Voraussetzungen, um mit 40 oder 50 nochmal richtig durchzustarten?

Diesen Fragen geht Dr. Max Neufeind in seiner Kolumne im GQ-Magazin nach. Der Arbeits- und Organisationswissenschaftler betrachtet dabei unterschiedlichste Unternehmen aus der Start-Up-Szene ebenso wie verschiedene Studien und Expertenmeinungen.

So gut die Biographien von Mark Zuckerberg, Steve Jobs oder Bill Gates in eine moderne Pop-Kultur passen, die Geschichte vom jungen Gründergenie habe mit der Realität wenig zu tun. Viele der Menschen, denen wir unseren Lebensstandard und Wohlstand verdanken, wären ziemliche Spätzünder, so sein Fazit.

Auch was den wirtschaftlichen Erfolg von Gründern und deren Unternehmen anginge, zeigen Studien, dass dieser mit zunehmender Erfahrung steigt: Bei Start-Ups junger Gründer von unter 25 Jahren, gelänge selten ein erfolgreicher Exit. Erst bei Gründern im Alter von 35 steige die Wahrscheinlichkeit hierfür deutlich. Bei Mitte 40 springe sie noch einmal nach oben, zitiert er eine Studie, die der Ökonom Pierre Azoulay am Massachusetts Institute of Technology durchgeführt hat. Azoulay schaute sich beispielsweise besonders schnell wachsenden Start-ups an und fand heraus, dass das Durchschnittsalter der Gründer hier bei rund 45 Jahren lag.

Um wirklich Neues zu erfinden, müsse man zuerst das Alte schon kennen, so eine These, warum ältere Firmengründer bei der Untersuchung im Durchschnitt erfolgreicher abschnitten.

Eine andere Erklärung findet der Autor in neuen Ergebnissen zur Entwicklung von kognitiven Fähigkeiten beim Menschen. Zwar stimme es, dass bestimmte Potenziale im jungen Erwachsenenalter ihren Höhepunkt erreichen und anschließend nachlassen. Hierzu zählen beispielsweise das Kurzzeitgedächtnis und die kognitive Verarbeitungsgeschwindigkeit. Allerdings würden andere erst mit zunehmendem Altern entwickelt – beispielsweise die wichtige Fähigkeit Teams erfolgreich zu leiten oder der umsichtige Umgang mit schwierigen Situationen.

Setzen Sie sich in jungen Jahren nicht unnötig unter Druck. Nutzen Sie die 20er Jahre, um sich auszuprobieren und Ihre waren Interessen kennenzulernen. Wann jemand seine Bestimmung für sich persönlich finde, ob mit Mitte 20, Mitte 30, Mitte 40 oder Mitte 50 sei völlig offen. Und am Ende auch ein bisschen egal, so sein Rat.

Den vollständigen Beitrag können Sie hier einsehen:

https://www.gq-magazin.de/lifestyle/artikel/ein-hoch-auf-late-bloomer-warum-wir-nicht-frueh-karriere-machen-muessen

Zurück

Willkommen Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies Sie bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für Sie am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Sie können Ihre Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachten Sie, dass Sie dadurch möglicherweise einige Funktionen verlieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Cookie-Einstellungen Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Sie befinden sich auf www.tempo-team.com, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.com und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über Ihren Browser auf Ihrem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf Ihr Gerät, Ihren Browser und die Art und Weise, wie Sie unsere Inhalte durchblättern, und sind nicht mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse oder Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet. Unsere Datenschutzerklärung und diese Cookie-Erklärung. Weitere Informationen

Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von Ihnen durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen Ihrer Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung Ihres Browsers und Internet-Geräts. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, werden Sie weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern