Tempo-Team Blog

Emotionale Intelligenz – Schlüsselkompetenz für Karriere und Beruf

Emotionale Intelligenz

In vielen Berufen reichen Fachwissen, Auffassungsgabe und logisches Denken alleine nicht aus, um dauerhaft erfolgreich zu sein. Wenn Sie andere Menschen überzeugen, motivieren, mit ihnen im Team zusammenarbeiten oder sie führen möchten, benötigen Sie Fähigkeiten, die Ihnen Einblick und Verständnis in die menschliche Gefühlswelt ermöglichen - die emotionale Intelligenz. Erfahren Sie im Folgenden mehr über emotionale Intelligenz und wie Sie diese stärken.

Was ist emotionale Intelligenz?

Der klassische Begriff der Intelligenz berücksichtigt die kognitiven Fähigkeiten eines Menschen und das logische Denken, welches er nutzt, um Probleme zu erkennen und zu lösen. Unberücksichtigt bleiben hier soziale Kompetenzen und emotionale Stärken.

Diese Fähigkeiten werden unter dem Begriff "Emotionale Intelligenz" zusammengefasst. Emotionale Intelligenz beschreibt insbesondere die Fähigkeit, eigene Emotionen und Emotionen anderer Menschen wahrzunehmen, deren Ursache und Wirkung zu verstehen, sowie sie bewusst zu lenken und zu beeinflussen. Dadurch können Ziele effektiver erreicht und Konflikte vermieden werden.

Die wichtigsten Kompetenzen der emotionalen Intelligenz

Selbstwahrnehmung und Selbstregulierung - Emotionen erkennen und beeinflussen

Wenn Sie Ihre eigenen Emotionen wahrnehmen und ein Verständnis dafür entwickeln, wie diese Emotionen entstehen und wie sie sich auf Ihr Verhalten und auf Ihr Umfeld auswirken, erhalten Sie einen objektiveren Blick auf Ihr eigenes Handeln.

Darauf aufbauend können Sie die wahrgenommenen Emotionen kontrollieren. Sie setzten sie dann bewusst ein oder unterdrücken diese, um in beruflichen Situationen eine gewünschte Wirkung auf andere Menschen zu erzielen.

So können Sie auch in stressigen Situation angemessen reagieren, sich selbst beruhigen, Verärgerung unterdrücken und Impulsen zu vorschnellen Handlungen widerstehen.

Diese Selbstregulierung fördert beruflichen Erfolg außerdem durch leistungsorientiertes Verhalten. Mit einer bewusst optimistischen Denkweise und einem eigenen Belohnungssystem, können Sie sich stark motivieren. Machen Sie sich selbst immer wieder deutlich, dass Sie ein bestimmtes Ziel erreichen, wenn Sie bestimmte Dinge dafür tun oder unterlassen.

Empathie - Emotionen anderer Menschen erkennen

Sich in die Gefühlswelt eines anderen Menschen hineinzuversetzen, ist die Grundvoraussetzung, um sein Verhalten zu verstehen, ihm Verständnis entgegen zu bringen, seine Wünsche und Bedürfnisse zu erkennen und Menschenkenntnis zu entwickeln. Diese Fähigkeit ist damit die Grundlage für die Entwicklung und Förderung von Sympathie und Vertrauen.

Mit Empathie erkennen Sie Kundenwünsche leichter. Sie können diese aber auch bewusst wecken und verstärken. Der Aufbau sozialer Kontakte wird durch Empathie, sowie einem offenen und verständnisvollen Entgegentreten erleichtert. Eine positive Verbindung zu Mitarbeitern, Vorgesetzten und Kunden erhalten Sie dauerhaft aufrecht, indem Sie mit empathischen Methoden auf die jeweilige Person eingehen.

Dies geschieht beispielsweise durch Nachfragen, wie geplante Projekte verlaufen sind, ob genannte Ziele erreicht wurden oder indem Lob und Anerkennung authentisch und ohne Übertreibung ausgesprochen werden. Die Zusammenarbeit im Team wird dank eines empathischen Miteinanders wesentlich erleichtert. Und sie führt dadurch schneller zu erfolgreichen Arbeitsergebnissen.

Kommunikationsfähigkeit

Eine gute Kommunikationsfähigkeit bedeutet nicht nur seine eigenen Wünsche zu äußern, verständliche Anweisungen zu geben und Ziele durchzusetzen, sondern aktiv dem Gesprächspartner zuzuhören, seine Botschaften zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren.

Grundvoraussetzung für ein produktives Gespräch ist die wertschätzende und gewaltfreie Kommunikation. Gute Verkäufer besitzen beispielsweise die Fähigkeit, Gespräche zu lenken und gleichzeitig dem Gesprächspartner das Gefühl zu geben, dass sie seine Wünsche und Bedürfnisse erkennen und erfüllen.

Konfliktbewältigung

Ungelöste Konflikte mit Mitarbeitern, Vorgesetzen oder Kunden können Ihr berufliches Vorankommen erschweren oder verhindern. Schlimmstenfalls werden sie zum wahren "Karrierekiller". Um Konflikte von vornherein zu vermeiden oder sie effektiv und zur Zufriedenheit aller Beteiligten zu lösen, sind die genannten emotionalen Fähigkeiten unerlässlich.

Durch ihr Zusammenspiel können Sie angemessen auf andere Menschen reagieren, sowie Gesprächsmanipulationen (Übertreibungen, Verallgemeinerungen, falsche Behauptungen, Erpressungen usw.) erkennen und abwehren, ohne den Gesprächspartner das Gesicht verlieren zu lassen. Sie setzen Ihre Wünsche durch, ohne andere zu übergehen oder ihnen zu schaden. Ihre Argumentationen sind verständlich, überzeugend und bestenfalls für alle Beteiligten vorteilhaft. Sie nehmen Bedenken, Wünsche und Kritik anderer ernst und beteiligen sich an Problemlösungen.

Wie Sie Ihre emotionale Intelligenz effektiv fördern können

  • Achten Sie ganz bewusst darauf, was Sie in bestimmten Situationen empfinden und wie Sie reagieren. Wie gehen Sie mit Stress, Provokationen, Kritik, Verärgerung und Niederlagen um?
  • Versuchen Sie die erkannten Emotionen bewusst zu kontrollieren und in jeder Situation angemessen zu reagieren. Beobachten Sie, wie Menschen auf Ihr Verhalten in unterschiedlichen Situationen reagieren. Nehmen Sie Kritik an und reflektieren Sie sich selbst. Dadurch erfahren Sie, wie Sie von anderen wahrgenommen werden und was Sie gegebenenfalls verbessern können.
  • Werten Sie Kritik positiv. Sie bietet Ihnen eine Chance Ihr eigenes Verhalten zu hinterfragen und zu verbessern. Gleichzeitig verrät Sie Ihnen auch viel über ihren Gesprächspartner. Übt er angebrachte Kritik aus, um Sie vor Fehlern zu bewahren? Oder versucht er, Sie zu verunsichern und handelt möglicherweise aus manipulativen Beweggründen? Werden Sie in einem vertrauensvollen Einzelgespräch kritisiert oder vor anderen Menschen angegriffen? Wie reagieren Sie und was können Sie verbessern?
  • Beachten Sie stets das Verhalten anderer Menschen in unterschiedlichen Situationen. Versuchen Sie sich in die Situation der jeweiligen Person einzufühlen und ihr Verhalten nachzuvollziehen. Berücksichtigen Sie Körpersprache, Mimik und Authentizität der Personen, um Ihre Menschenkenntnis zu schulen und Ihr Verhaltens-Repertoire zu erweitern. Trainieren Sie anschließend Ihre Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten im Alltag oder in speziellen Kursen.
  • Machen Sie sich Ihre berufliche Position klar und konkretisieren Sie Ihre Ziele. Wo stehen Sie jetzt und wo wollen Sie hin? Lernen Sie, für Ihre Ziele einzustehen und wichtige Menschen dafür zu begeistern. Überlegen Sie auch, welche Vorteile diese Menschen davon haben, wenn sie Sie unterstützen, und formulieren Sie dies überzeugend.

Zurück

Unsere Website setzt Cookies ein um unsere Dienste für Sie bereitzustellen.
Ohne Ihr Einverständnis können technische Einschränkungen beim Besuch unserer Seite auftreten. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden