Tempo-Team Blog

Empfehlungen für den Arbeitsplatz im Homeoffice

Empfehlungen für den Arbeitsplatz im Homeoffice

Das Arbeiten zu Hause wird uns Corona-bedingt weiter begleiten. Zudem wird generell wieder verstärkt über Möglichkeiten einer regelmäßigen Arbeit im Homeoffice diskutiert. Eine produktive und gesunde Tätigkeit am heimischen Arbeitsplatz ist jedoch wesentlich von der richtigen Ausstattung abhängig.

Die Laptop-Arbeit auf der Couch oder am Küchentisch wurde während des Lockdowns zwar als vorübergehende Lösung akzeptiert, eine langfristige Alternative zum Arbeitsplatz im Büro ist sie jedoch nicht. Mit der Informationsschrift "Arbeiten im Homeoffice - nicht nur in der Zeit der SARS-CoV-2-Epidemie" gibt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Unternehmern und Arbeitnehmern nun eine konkrete Hilfestellung und hat Empfehlungen für das Arbeiten im Homeoffice zusammengestellt.

Räumliche Voraussetzungen zum Arbeiten im Homeoffice

Für einen produktiven und gesunden Heimarbeitsplatz ist eine genügend große Schreibtisch- und Bewegungsfläche notwendig, die je nach Tätigkeit ausreichend Ablage und Bewegungsraum für wechselnde Arbeitshaltungen bereitstellt. Ein für längeres Sitzen geeigneter Schreibtischstuhl ergänzt den Arbeitsraum. Bei regelmäßiger Nutzung des Homeoffice wird zudem empfohlen, zusätzlich zum Laptop einen separaten Bildschirm einzusetzen.

Ein anderer wesentlicher Gesichtspunkt beim Heimarbeitsplatz ist die Beleuchtung: Hier werden Tageslicht sowie eine Sichtverbindung nach außen empfohlen. Der Arbeitsplatz sollte mit mindestens 500 Lux ausreichend hell sein. Bildschirmgeräte sollten so aufgestellt werden, dass sie frei von störenden Reflexionen und Blendungen sind.

Wichtig für ein effektives Arbeiten im Homeoffice ist je nach privater Situation auch die Absprache mit weiteren im Haushalt lebenden Personen. Beschäftigte im Homeoffice sollten in der Lage sein, konzentriert und zielgerichtet zu arbeiten, ohne von Familienangehörigen und häuslichen Aktivitäten abgelenkt zu werden.

 

 

Bewegungsmangel vorbeugen

Beim Arbeiten im Homeoffice entfällt der Weg zur Arbeit. Das spart Zeit, begründet im Einzelfall aber einen noch stärkeren Bewegungsmangel als bei vielen Büroangestellten ohnehin schon vorhanden. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt die DGUV die eigentliche Bildschirmtätigkeit regelmäßig durch Haltungswechsel oder andere Tätigkeiten zu unterbrechen. Telefonate können beispielsweise im Stehen geführt werden. Noch idealer ist natürlich ein höhenverstellbarer Arbeitsplatz.

Grundausstattung IT und Telekommunikation

In der Regel stellt der Arbeitgeber seinen Beschäftigten für das Arbeiten von Zuhause die IT-technischen Arbeitsmittel zur Verfügung. Bereits mit Smartphone oder Tablet kann die elektronische Kommunikation aufrechterhalten werden, allerdings wird das Schreiben längerer Texte oder das bewältigen komplexer Arbeitsaufgaben an solchen Geräten schnell mühsam.

Hier empfiehlt die DGUV zumindest das Verwenden eines Notebooks mit Tastatur und Touchpad. Bei längeren Tätigkeiten können externe Tastatur, Maus und Bildschirm die ergonomische Situation im Homeoffice weiter verbessern. Ein schneller, leistungsfähiger Internetanschluss ist meistens ebenfalls eine wichtige Grundvoraussetzung für das effektive Arbeiten im Homeoffice. Gegebenenfalls ist auch eine Anbindung an das Firmennetzwerk notwendig, z.B. über ein VPN.

Welche Mindestanforderungen gibt es an die Möblierung des Heimarbeitsplatzes?

Die DGUV sieht das Arbeitspensum als wichtiges Kriterium für die Mindestanforderungen an den Arbeitsplatz. Ihren Empfehlungen für den Heimarbeitsplatz legt sie die ebenfalls neu erstellten Richtlinien zur Einrichtung von Arbeitsplätzen in Hotels zugrunde.

Arbeitsplätze werden hier je nach Arbeitsaufgabe und Dauer der Tätigkeit in die drei Kategorien „Minimal“, „Funktional“ und „Optimal“ eingeteilt. Diese unterscheiden sich z.B. in der Größe der Arbeitsfläche, der Art des Arbeitsstuhles sowie weiteren Merkmalen wie Beinraumfläche und Höhenverstellung.

 

 

Unterweisung zum ergonomischen Arbeiten und arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen

Um einen geregelten Arbeitsablauf sicherzustellen, empfiehlt die DGUV eine Unterweisung von Beschäftigten im Homeoffice. Diese sollte unter anderem folgende Punkte enthalten:

  • Regelungen zu Arbeitszeiten und Erreichbarkeit, mit Angaben zu einzuhaltenden Arbeitszeiten, Arbeits- und Ruhepausen, Ansprechpartner (z.B. bei Fragen zur Arbeitssicherheit oder zu besonderen Situationen)
  • Hinweise zur ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung und zur Nutzung der bereitgestellten Arbeitsmittel (z.B. Positionierung von Bildschirm, Tastatur und Maus)
  • Hinweise zur ergonomischen Sitzhaltung und zum dynamischen Sitzen (häufig wechselnde Sitzpositionen sowie Bewegungspausen)

Die DGUV weist zudem darauf hin, dass auch für Beschäftigte, die Bildschirmtätigkeiten im Homeoffice verrichten, eine arbeitsmedizinische Vorsorge durch den Betriebsarzt oder die Betriebsärztin angeboten werden muss.

Hier können Sie die Informationsschrift "Arbeiten im Homeoffice - nicht nur in der Zeit der SARS-CoV-2-Epidemie" downloaden.

Weiterführende Informationen – Arbeiten in Zeiten von Corona und Homeoffice

10 Tipps für besseres Arbeiten im Homeoffice

Home-Office: Was können Sie von der Steuer absetzen?

Arbeiten in Zeiten von Corona: Checkliste zur Hygiene und Sicherheit am Arbeitsplatz

Sicher zurück an die Arbeit in der neuen Realität

 

Zurück

Willkommen Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies Sie bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für Sie am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Sie können Ihre Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachten Sie, dass Sie dadurch möglicherweise einige Funktionen verlieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Cookie-Einstellungen Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Sie befinden sich auf www.tempo-team.com, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.com und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über Ihren Browser auf Ihrem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf Ihr Gerät, Ihren Browser und die Art und Weise, wie Sie unsere Inhalte durchblättern, und sind nicht mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse oder Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet. Unsere Datenschutzerklärung und diese Cookie-Erklärung. Weitere Informationen

Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von Ihnen durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen Ihrer Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung Ihres Browsers und Internet-Geräts. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, werden Sie weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern