Tempo-Team Blog

Jobsuche und Karriere durch Networking

Jobsuche, Karriere und Networking

Wer auf Jobsuche ist oder seine Karriere vorantreiben möchte, weiß sicherlich bereits, wie wichtig ein gutes Netzwerk ist. Es gibt natürlich „Naturtalente“, für viele gilt jedoch: Gutes Networking will gelernt sein. Mit diesem Kurzratgeber möchten wir Ihnen ein paar Hinweise und Anregungen geben, wie Sie leichter Kontakte knüpfen, die Ihnen bei der Jobsuche und Ihrer Karriere förderlich sind.

Wie nehmen Sie zu interessanten Personen Kontakt auf? Wie finden Sie passende Gelegenheiten und Veranstaltungen, über welche Themen können Sie sich unterhalten, über welche lieber nicht und wie pflegen Sie Ihr Netzwerk?

Jobsuche - wichtige Kontakte knüpfen

Um passende Kontakte zu knüpfen, die bei Ihrer Jobsuche hilfreich sind, sollten Sie sich ein klares Ziel setzen. Sie sollten wissen, was Sie wollen. Ist Ihr Ziel hingegen unklar, werden Sie sich schwertun, mit den passenden Personen in Kontakt zu kommen.

Möchten Sie eine Empfehlung für Ihre Karriere oder neue Geschäfte? Suchen Sie bereits direkten Kontakt zu Entscheidern beim Wunsch-Arbeitgeber? Oder wollen Sie nur einen inhaltlichen Tipp zu einem bestimmten Thema? Wenn Sie das klar wissen, gehen Sie authentischer auf wichtige und interessante Personen zu.

Seien Sie mutig und sprechen Sie interessante Gesprächspartner aktiv an. Auch das ist sicherlich eine Typfrage und fällt dem einen leichter, dem anderen schwerer. Gerade Business Veranstaltungen, Vorträge, Messen und Kongresse eignen sich hierfür jedoch hervorragend und sind ein Stück weit auch genau dazu gemacht. Wenn Sie beispielsweise auf einer Veranstaltung einen spannenden Vortrag hören, sprechen Sie den Referenten danach ruhig darauf an und suchen Sie das persönliche Gespräch.

Geben Sie ihm Rückmeldung, was Ihnen am Vortrag gefallen hat und welche Erkenntnisse Sie für sich daraus ziehen können. Oder sprechen Sie auch allgemein über die positiven Aspekte der Veranstaltung.

Eine Möglichkeit galant ins Gespräch zu kommen, ist zuerst einmal Blickkontakt aufzunehmen. Der bewusste Augenkontakt kann bereits Distanz verringern und Interesse erzeugen. Die persönliche Kontaktaufnahme im Gespräch wird so leichter.

Wenn Sie im beruflichen Umfeld Kontakte knüpfen, sollten Sie zudem ein gewisses Maß an Diplomatie walten lassen. Sprechen Sie über positive Dinge und suchen Sie nach möglichen Gemeinsamkeiten. Vermeiden Sie beim ersten Kennenlernen kontroverse oder negative Themen. Hitzige Diskussionen oder die persönlichen Sorgen und Nöte bieten meist keinen guten Einstieg für ein Kennenlernen auf beruflicher Ebene.

Die richtige Veranstaltung finden, um das Netzwerk auszubauen

Networking gelingt off- und online. Es ist sicherlich eine Frage des Typs, welche Art Sie bevorzugen, doch beides ist bei der Stellensuche und der Karriere förderlich. Je nachdem, in welcher Branche Sie arbeiten oder arbeiten möchten, gibt es unterschiedliche Anlässe und Veranstaltungen bei denen Sie Ihr Netzwerk für Jobsuche und Karriere ausbauen können. In Fachforen, auf Messen, bei Weiterbildungsmaßnahmen, Branchenstammtischen oder durch die Mitgliedschaft in Fach- und Interessensverbänden finden Sie hilfreiche Kontakte. Auch unternehmensintern ist eine gute Vernetzung hilfreich. Nutzen Sie beispielsweise das Mittagessen zum Kontakt mit Kollegen aus anderen Abteilungen. Ausflüge und Firmenevents bieten weitere Möglichkeiten, ebenso wie der Betriebssport und Fortbildungen.

Antworten Sie gekonnt und verheddern Sie sich nicht

Auf bestimmte Fragen, sollte Ihre Antwort innerhalb einer Minute beantwortet sein, zum Beispiel auf die Frage, was Sie machen. Denken Sie hier an den berühmten „Elevator Pitch“. Dabei sollten Sie Ihren Lebenslauf bzw. Werdegang jedoch nicht so darstellen, als hätten Sie ihn auswendig gelernt.

Für kleinste Details interessieren sich die meisten Menschen nicht schon beim ersten Gespräch. Vermitteln Sie einen guten ersten Eindruck von sich im Sinne eines „Big Picture“ und verheddern Sie sich nicht in Details. Falls Ihr Gesprächspartner aus einer anderen Branche kommt, versteht er möglicherweise auch viele Einzelheiten nicht.

Überlegen Sie, wie Sie bei der Zielperson in guter Erinnerung bleiben. Die meisten Menschen möchten natürlich mit Ihrer Fachkompetenz überzeugen. Doch wie können Sie in einem Gespräch punkten, das nur wenige Minuten dauert? Mit intelligenten inhaltlichen Bemerkungen zu bestimmten Themen, die direkt mit Ihrem Gesprächspartner zusammenhängen, machen Sie in der Regel immer einen guten Eindruck und schaffen es, in Erinnerung zu bleiben.

Hören Sie gut zu

Interessante Menschen kennenlernen, neue berufliche Kontakte gewinnen und Networking allgemein gelingt meist besser, wenn Sie viel zuhören und wenig reden. Ihr Gesprächsanteil liegt idealerweise bei unter 50 Prozent. Eine wesentliche Voraussetzung ist jedoch, dass Sie ehrliches Interesse am Gegenüber haben. Falls kein wirkliches Interesse besteht, merken aufmerksame Gesprächspartner das sehr schnell. Da es aber um Ihre Karriere oder Jobsuche geht, sollte echtes Interesse natürlich vorhanden sein.

Vermeiden Sie schwere oder heikle Themen

Wie bereits gesagt, wenn Sie aus Karrieregründen ihr berufliches Netzwerk ausbauen wollen, eignen sich ihre Nöte, Sorgen, Krankheiten oder auch politischen Sichtweisen meist nicht für ein erstes Kennenlernen.
Sie haben für einen längeren Zeitraum nicht gearbeitet? Dann können Sie das als Auszeit deklarieren und nicht weiter darauf eingehen oder auch kurz und schlüssig begründen.

Sie müssen sich allerdings nicht dafür schämen, dass Sie auf Jobsuche sind. In der Regel wird eine Auszeit in der heutigen Geschäftswelt akzeptiert, aus welchen Gründen sie auch stattgefunden hat. Vor einigen Jahren war das noch anders, da war das Verständnis für Lücken im Lebenslauf längst noch nicht so groß wie aktuell.

Beenden Sie das Gespräch zum richtigen Zeitpunkt

Wenn Sie ein guter Zuhörer sind, bemerken Sie wann das erste Gespräch, z.B. auf einer Veranstaltung, sich zum Ende neigt. Anzeichen sind beispielsweise, dass Ihr Gesprächspartner Ihnen nicht mehr so konzentriert zuhört, sich vermehrt umguckt oder konkret bereits andere Personen das Gespräch suchen.

Wenn Sie sich in den Fall zwanghaft an ihn Gesprächspartner kletten, wird er sie wahrscheinlich nicht sehr gut in Erinnerung behalten. Gerade auf Kongressen und Business Veranstaltungen gilt: beenden Sie Gespräche zur rechten Zeit. Versäumen Sie aber nicht, Kontaktdaten bzw. Ihre Visitenkarten zu tauschen und so eine erneute Kontaktaufnahme zu erleichtern!

Pflegen Sie Ihr Netzwerk regelmäßig

Nachdem das erste Treffen stattgefunden hat, ist es wichtig, dass Sie interessante Kontakte aufrechterhalten und Ihr Gegenüber Sie nicht vergisst. Versenden Sie zum Beispiel eine freundliche Mail am nächsten Tag nach dem Treffen. Bedanken Sie sich für das Gespräch und zeigen Sie so, dass Ihnen das Kennenlernen wichtig war.

Freundlichkeit, Kontaktfreudigkeit und der offene Umgang mit anderen Menschen ist für die Karriere allgemein – und ganz besonders wenn Sie berufliche Veränderung suchen – sehr hilfreich. Networking ist zwar nicht alles im Beruf. Ohne Kontakte geht es jedoch nicht. Ein gutes Netzwerk kann vieles erleichtern und manchmal auch manch Unmögliches möglich machen.

Pflegen Sie Ihre Kontakte daher dauerhaft und bringen Sie sich immer wieder in Erinnerung. Nicht immer bedarf es hierzu eines konkreten Anlasses. Fast jeder Mensch freut sich über das Interesse von anderen. Wenn Sie interessante Menschen kennen gelernt haben, nehmen Sie einfach immer mal wieder Kontakt auf und fragen, wie es geht oder was es Neues gibt.

Zu guter Letzt: Networking ist keine Einbahnstraße, sondern Geben und Nehmen. Wenn Sie darauf bedacht sind, anderen wenn möglich zu helfen, werden diese sich zu gegebener Zeit gerne revanchieren.

Zurück

Willkommen Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies Sie bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für Sie am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Sie können Ihre Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachten Sie, dass Sie dadurch möglicherweise einige Funktionen verlieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Cookie-Einstellungen Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Sie befinden sich auf www.tempo-team.com, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.com und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über Ihren Browser auf Ihrem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf Ihr Gerät, Ihren Browser und die Art und Weise, wie Sie unsere Inhalte durchblättern, und sind nicht mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse oder Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet. Unsere Datenschutzerklärung und diese Cookie-Erklärung. Weitere Informationen

Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von Ihnen durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen Ihrer Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung Ihres Browsers und Internet-Geräts. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, werden Sie weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern