Tempo-Team Blog

Lockdown und Homeschooling: Wie können Arbeitgeber Eltern unterstützen?

Arbeitgeber Homeschooling unterstützen

Die Schulen haben wieder teilweise geöffnet. Für viele Klasse gibt es aber nach wie vor Distanzunterricht. Wohin die Reise geht, ist noch ungewiss. Gerade für Berufstätige stellt das Homeschooling und die notwendige Betreuung der Kinder eine zusätzliche Belastung dar. Wie können Unternehmen ihre Angestellten unterstützen? Hier ein paar Anregungen.

1. Homeoffice und remote Arbeiten ermöglichen

Die Betreuung ihrer schulpflichtigen Kinder bedeutet für viele Eltern in dieser Zeit neue Herausforderungen. Ist normale Präsenzpflicht im Betrieb, stellt sich dies doppelt schwierig dar. Sofern es die Möglichkeit gibt von zu Hause zu arbeiten, erleichtert dies den Spagat zwischen Beruf und Kinderbetreuung.

Der Weg zur Arbeit entfällt. Diese Zeit steht nun der Betreuung zur Verfügung. Zudem sind die Eltern direkt vor Ort und können ihren Kindern helfen. Sei es bei der Bewältigung des Schulstoffes oder ganz profan bei technischen Problemen, wenn beispielsweise die Laptop-Kamera während des Videounterrichts mal wieder streikt.

2. Flexible Arbeitszeiten

Wer derzeit regelmäßig zu Hause arbeitet und gleichzeitig seinen Nachwuchs im Homeschooling betreut, weiß, dies ist kein Zuckerschlecken.

Sind die Kinder tagsüber zu Hause, benötigen sie Aufmerksamkeit. Die klassische Regelarbeitszeit „nine to five“ funktioniert hier nicht. Flexiblere Arbeitszeiten können eine große Hilfe sein.

Nicht alle beruflichen Aufgaben müssen zwingend in der Kernarbeitszeit erledigt werden. Viele Routinearbeiten können meist auch noch am späteren Nachmittag stattfinden, ohne dass hierdurch die Betriebsabläufe gestört werden. Am Vormittag bleibt dann Zeit für die Betreuung der Kinder im Homeschooling.

Wenn beide Elternteile die Möglichkeit einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung haben, lassen sich die anfallenden Betreuungsaufgaben natürlich noch besser aufteilen.

 

3. Arbeitszeitverkürzung oder Sonderurlaub genehmigen

Einige Unternehmen bieten ihren Arbeitnehmern bereits die Möglichkeit Sonderurlaub oder verkürzte Arbeitszeiten für die Kinderbetreuung in Anspruch zu nehmen.

Zudem hat auch die Bundesregierung eine Entlastung für berufstätige Eltern beschlossen: Für 2021 wird die Zahl der Tage, an denen gesetzlich Versicherte Anspruch auf Kinderkrankengeld haben, verdoppelt. Sie gilt nicht nur bei Krankheit des Kindes, sondern auch, wenn Kitas und Schulen pandemiebedingt geschlossen sind oder die Betreuung eingeschränkt ist (vgl. https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/kinderkrankengeld-1836090).

4. Gemeinsam stark: betriebliche Hilfsangebote und Incentives

Generell haben sich inzwischen die unterschiedlichsten Bemühungen und Initiativen entwickelt, um berufstätigen Eltern die Betreuung ihrer Kinder und das Homeschooling zu erleichtern: von Familientagen mit verkürzter Arbeitszeit, Möglichkeiten der Kinderbetreuung im Unternehmen bis hin zu kostenfreien Online-Kursen und Aktionen.

Ein interessanter Ansatz ist auch die kollegiale Hilfe durch das Spenden von Überstunden, über die wir erst kürzlich berichtet haben.

Weiterführende Informationen zum Thema Homeschooling:

Homeschooling: Hier gibt's Hilfe für Eltern

Homeschooling-Tipps für Eltern: So helfen Sie Ihren Kindern durch die schulfreie Zeit

Zurück

Willkommen Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies Sie bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für Sie am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Sie können Ihre Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachten Sie, dass Sie dadurch möglicherweise einige Funktionen verlieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Cookie-Einstellungen Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Sie befinden sich auf www.tempo-team.com, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.com und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über Ihren Browser auf Ihrem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf Ihr Gerät, Ihren Browser und die Art und Weise, wie Sie unsere Inhalte durchblättern, und sind nicht mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse oder Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet. Unsere Datenschutzerklärung und diese Cookie-Erklärung. Weitere Informationen

Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von Ihnen durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen Ihrer Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung Ihres Browsers und Internet-Geräts. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, werden Sie weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern