Tempo-Team Blog

Zeitarbeit als Karrieresprungbrett

Uwe Beyer - Geschäftsführer Tempo-Team

Uwe Beyer (55 Jahre)
Vorsitzender der Geschäftsführung Tempo-Team in Deutschland und seit 26 Jahren in unterschiedlichen Führungspositionen in der Personaldienstleistungsbranche tätig.

Welche Erwartungen stellen Berufseinsteiger an ihre Jobs – und wie kann die Zeitarbeit sie bei ihrer Karriere unterstützen? Diesen Fragen gehen Tempo-Team Geschäftsführer Uwe Beyer und zwei junge Akademiker, die kürzlich als Zeitarbeitnehmer ins Arbeitsleben gestartet sind, nach.

Was hat die Zeitarbeit Berufseinsteigern zu bieten?

Uwe Beyer: Unsere Erfahrung ist, dass junge Menschen heute verstärkt nach Sinn im Arbeitsalltag suchen und gleichzeitig eine klare Perspektive sowie die richtige Work-Life-Balance erwarten. Durch die Zeitarbeit haben sie sehr gute Möglichkeiten, den richtigen Weg für sich zu ¬finden, da sie sich in unterschiedlichen Bereichen und Unternehmen ausprobieren können.

Für junge Akademiker, die sich nach ihrem Hochschulabschluss eine Orientierungsphase wünschen und Erfahrungen sammeln möchten, ist der Einsatz über Personaldienstleister deshalb eine sinnvolle Option.

Kann Zeitarbeit als Karrieresprungbrett für Berufseinsteiger funktionieren?

Uwe Beyer: Ja, weil wir nicht nur die Qualifikation, sondern auch die Wünsche und Neigungen eines Bewerbers berücksichtigen, ihn während seiner Tätigkeit persönlich begleiten und gegebenenfalls auch mit Weiterbildungen unterstützen. Dadurch verbessern sich die Chancen erheblich, in eine Festanstellung übernommen zu werden.

Zudem ist Zeitarbeit für Berufseinsteiger häufi¬g der einzige Türöffner zu großen Unternehmen und internationalen Konzernen. Sie rekrutieren ihre Nachwuchskräfte überwiegend durch Personaldienstleister. Auf diese Weise können Einsteiger sich in solchen Firmen beweisen, mindestens aber Erfahrungen sammeln und ihren Lebenslauf mit renommierten Referenzen aufwerten.
Das bedeutet bessere Karriereperspektiven für ihre Zukunft.

In welchen Branchen ist Zeitarbeit besonders attraktiv?

Uwe Beyer: Berufseinsteiger denken heute zukunftsorientiert und interessieren sich darum besonders für Wachstumsbranchen. Dazu gehören zum Beispiel der Maschinen- und Automobilbau, Chemie und auch medizinische Berufe. Diese bieten Zeitarbeitnehmern in der Regel sehr gute Aufstiegschancen.

Knüpfen Berufsanfänger spezielle Erwartungen an die Personaldienstleistungsbranche?

Erman Özhan: Viele renommierte Unternehmen rekrutieren Fachkräfte häu¬fig über Personaldienstleister. Diese Chance habe ich genutzt und als Zeitarbeitnehmer schnell eine interessante Stelle gefunden, in der ich mich nun beweisen kann.
Maria Steffen: Nach dem Studium ist es schwer, einen schnellen Berufseinstieg zu schaffen. Denn gerade große Unternehmen setzen oft Berufserfahrung voraus. Hier kann Zeitarbeit ein Türöffner sein. Mir hat sie geholfen, ins Berufsleben zu starten. Und ich sehe gute Chancen, später in eine Festanstellung übernommen zu werden.

Haben Sie nach dem Studium ganz gezielt auf die Zeitarbeit gesetzt, um in der Arbeitswelt Fuß zu fassen?

Erman Özhan: Aufgrund meines Studiums interessierte ich mich für die Produktionsplanung, Supply Chain Management und Operational Excellence. Außerdem wollte ich für eine international tätige Firma arbeiten. Tempo-Team hat mich an einen renommierten Konsumgüterkonzern vermittelt. Die Stelle dort erfüllt meine Erwartungen in hohem Maße.

Maria Steffen: Nach meinem Studium habe ich gezielt nach Berufen in der Verkehrswirtschaft gesucht und bin durch eine Stellenanzeige auf Tempo-Team aufmerksam geworden. Dort bin ich während des Bewerbungsverfahrens sehr unterstützt worden: Von der Bewerbung bis zur Zusage direkt nach dem Vorstellungsgespräch hat es nur drei Tage gedauert.

Worauf haben Sie bei Ihrem Berufseinstieg besonders Wert gelegt?

Erman Özhan: Mir war ein forderndes Aufgabengebiet wichtig, um meine Karriere voranzubringen. Außerdem waren das Arbeitsumfeld und eine gute Work-Life-Balance weitere zentrale Aspekte für mich.

Maria Steffen: Ich habe vor allem Wert auf ein interessantes Aufgabengebiet gelegt, bei dem ich mein Wissen aus dem Studium sinnvoll einbringen kann. Darüber hinaus waren mir eine ausgewogene Work-Life-Balance und die Möglichkeit, eine Perspektive im Unternehmen zu haben, ebenfalls sehr wichtig.

Erman Özhan (30 Jahre) wird von Tempo-Team als Projektingenieur bei einem international tätigen Konsumgüterkonzern eingesetzt. Dort analysiert er aktuelle und plant zukünftige Produktionsprozesse während eines Standortwechsels von Deutschland nach Ungarn.
Erman Özhan (30 Jahre)
wird von Tempo-Team als Projektingenieur bei einem international tätigen Konsumgüterkonzern eingesetzt. Dort analysiert er aktuelle und plant zukünftige Produktionsprozesse während eines Standortwechsels von Deutschland nach Ungarn.

Maria Steffen (26 Jahre) B.A. in Wirtschaftswissenschaften, M.A. in Verkehrswirtschaft, ist als Zeitarbeitnehmerin bei den Elbe Flugzeugwerken verantwortlich für den Einkauf und die Disposition im Bereich Flugzeugumrüstung und Wartung.
Maria Steffen (26 Jahre)
B.A. in Wirtschaftswissenschaften, M.A. in Verkehrswirtschaft, ist als Zeitarbeitnehmerin bei den Elbe Flugzeugwerken verantwortlich für den Einkauf und die Disposition im Bereich Flugzeugumrüstung und Wartung.

Zurück

Unsere Website setzt Cookies ein um unsere Dienste für Sie bereitzustellen.
Ohne Ihr Einverständnis können technische Einschränkungen beim Besuch unserer Seite auftreten. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden